literatures
literatures



literatures

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   a.l. kennedy
   AMAs lebensmitte
   artrift
   baraita
   bloomsburymagazine
   bookmunch
   burnt toast
   c.g.jung page:weblog
   die alte hammerau
   dust from a distant sun
   edition text + kritik
   eiswasser
   elsas nacht(b)revier
   elses new york tagebuch
   girlwonder
   going underground´s blog
   ingeborg bachmann forum
   joerns gedankensplitter
   kehrtrauds bloghaus
   kladde
   literarische WELT
   literaturlandschaft österreich
   london review of books
   lyrikline
   michelle´s daily writing exercise
   not a fish
   quarterly review of literature, poetry series
   salon books
   scribblingwoman
   vics cellomania
   warblogging
   wenners weite welten
   willows side effects



http://myblog.de/eliliest

Gratis bloggen bei
myblog.de





ROSARIO FERR? :

"In meinem Fall ist das Schreiben ein zugleich konstruktiver und destruktiver Impuls; eine M?glichkeit zum Wachsen und Ver?ndern. Ich schreibe, um mich Wort f?r Wort aufzubauen; um meinen Horror vor dem Nichtexistieren zu zerstreuen, als menschliches Gesicht, das spricht. ... Dieses konstruktive Bed?rfnis, aus dem heraus ich schreibe, h?ngt eng mit meinem Liebesbed?rfnis zusammen: ich schreibe, um mich neu zu erfinden und die Welt neu zu erfinden, um mich davon zu ?berzeugen, da? alles, was ich liebe, ewig ist. Aber mein Impuls zu schreiben, ist auch ein destruktiver Impuls, ein Versuch, mich und die Welt zu vernichten. Das Wort ist, wie die Natur selbst, unendlich weise und erkennt, wann es das ?berholte und Zersetzte niederrei?en mu?, um das Leben auf neuen Fundamenten aufzubauen."

aus: AMORica Latina, Mein Kontinent - mein K?rper. Erotische Texte lateinamerikanischer Autorinnen, hg. und ?bersetzt von Erna Pfeifer, Wiener Frauenverlag 1991, S. 82f
26.11.04 09:18





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung